Peter Alexander: Peinliche Panne

Peter Alexander – berühmt durch seine Filme ("Im weißen Rössl"), seine Lieder ("Die kleine Kneipe") und Fernsehshows. Und dennoch gab es in seiner Heimatstadt Wien Leute, die Peter Alexander bis gegen Ende der 1990er-Jahre offensichtlich immer noch nicht (er)kannten:

Wien. Polizeieinsatz im Haus von Peter Alexanders Tochter, Susanne, die damals noch lebte. Irgendetwas hatte die Alarmanlage im Haus ausgelöst.

Zwei Männer in Uniformen schritten zur Tat. Konkret: zur Aufnahme der Personalien. Peter Alexander war gerade bei seiner Tochter zu Besuch und empfing die offenkundigen Ordnungshüter im Garten vor dem Haus. Die Einsatzkräfte erkundigten sich zunächst, was passiert sei und man vermutete sehr bald einen Fehlalarm.

Niedergeschrieben musste die Amtshandlung dennoch werden. 

Nach Fragen wie "Wer wohnt in diesem Haus?" stellte einer der beiden Herbeigerufenen eine Frage, über die ich mich sehr wunderte. - Einfach deshalb, weil sich in mir alles Mögliche dagegen wehrte, dass es irgendein Mensch in Österreich wagen konnte, meinem Kindheitsidol diese Frage zu stellen. Die an Peter Alexander gerichtete Frage lautete:

"Und...? Wie heißen Sie?"

Doch Peter Alexander, ein Mann der alten Schule, antwortete höflich: "Nun ja … mein Name lautet Alexander."

"Und wie noch?"

- „Peter Alexander!“

Und jetzt endlich dämmerte es dem Schreibenden, wen er da eigentlich vor sich hatte. Und er entschuldigte sich beim berühmten Entertainer dafür, dass er ihn nicht gleich erkannt hatte.

**

In einer Peter-Alexander-Show habe ich ihn einmal live gesehen. Als Peter Alexander auf die Bühne kam, hatte ich Tränen der Rührung in den Augen. Ich bot ihm an, mit ihm gemeinsam, ein Buch über sein Leben zu schreiben – was selbstverständlich höflich abgelehnt wurde. 

** 

Bei der öffentlichen Verabschiedung von ihm, am Wiener Zentralfriedhof, war ich fünf Stunden lang dort.
Promis sah ich dabei kaum.

Öffentliche Verabschiedung: Der Sarg mit Peter Alexander in der Aufbahrungshalle am Wiener Zentralfriedhof. Manche der rund 5000 Trauergäste warteten in einer Menschen-Schlange vor der Halle über zwei Stunden lang. 
Bild: © Gerald Vukits

Wollen Sie mehr über Stars und Promis erfahren? 
Zum Inhaltsverzeichnis von "Momente mit Promis" (von Gerald Vukits) gelangen Sie über unsere Einstiegsseite.


Impressum, AGBs, Nutzungsbedingungen * Datenschutz/Cookies
Keine Haftung für verlinkte Seiten. Änderungen, Irrtümer, Fehler vorbehalten.
(c) Alle Rechte vorbehalten: Vukits.com

powered by contentmanager.cc